Last Night in Bangkok

Es ist verdammt schwül. Du brauchst nur Atmen und du bist nass als wärst du vor einer Sekunde aus der Dusche gekommen. Aber Hey, man gewöhnt sich an alles.

Ich bin/war jetzt 3 Nächte in Bangkok gewesen.

Meine Campingausrüstung hatte ich via Post von Neuseeland auf den Weg nach Hause geschickt. Das  Vergnügen kostete ca. 130 NZD für 5kg inkl. des Pakets. Schaka der Rucksack ist nun noch leichter als Vorher.

Kurz zu Neuseeland: Es war traumhaft, seit meinem letzten Blog Eintrag bin ich nur noch durch Neuseeland getrampt, anstatt den Bus zu nehmen. Ich hatte das Vergnügen lauter wundervolle Kiwis kennenlernen zu dürfen und wurde des öfteren eingeladen 1-2 Tage bei Ihnen zu verbringen. Die Natur in Neuseeland ist atemberaubend schön. Ich hatte einige Wanderungen (längste war über 4 Tage inkl. Campen und über 60km) gemacht. Selbst wenn man ganze 12 Monate Zeit gehabt hätte, hätte man nur einen klitzekleinen Bruchteil sehen können. Irgendwann, werde ich nochmals her kommen.

Nun weiter im Text zu Bangkok:

Als ich endlich im Flugzeug nach Bangkok saß, hatte ich irgendwie das Gefühl etwas vergessen zu haben. Kennt ihr das? Naja, hier mal die ersten Sachen die ich nicht mehr weiter mit mir herum schleppen muss ^^.

– Regenjacke (arg… die war echt suuuuper gewesen)
– Leatherman  (wo war das wohl drinnen gewesen…)
– Badeschlappen
– Kulturbeutel
– Gas von meinem Kocher
– Reisebuch Neuseeland

Abend/Nacht Nr. 1 in Bangkok:
Am Flughafen in Bangkok angekommen, wurde als erste Amtshandlung eine einheimische SIM Karte mit Datenvolumen angeschafft. Das ganze dauerte keine 5 Minuten und alles klappte auf Anhieb.

Jetzt hatte ich die Wahl: Wie fahre ich in die Innenstadt?

Jap, ich war faul und habe mich fürs Taxi entschieden. Für 249 THB + 50 THB Autobahngebühr, das war schon mal echt günstig :). Jaaaa, ich weiß…mit nur zweimal Umsteigen wäre ich mit der Bahn noch viel günstiger davon gekommen :P. Aber mir war heiß, ich war übermüdet, ok und leicht angetrunken vom ganzen Wein, den es während des Fluges gab ^^.

Kaum im Hostel angekommen, den Rucksack ins Zimmer geschmissen und ab unter die Dusche gesprungen. Die Dame aus meinem Zimmer hat mich an der Hostelbar direkt auf mein erstes Thaibier eingeladen und als Ihre Freundin später noch dazu gekommen ist, haben mir die beiden ein wenig Bangkok bei Nacht gezeigt.
Der Alkohol ist richtig billig hier… Und das Essen an den ganzen Ständen ein absoluter Traum :-).

Tag/Abend/Nacht Nr. 2 in Bangkok:
Morgens bin ich durch die Stadt gelaufen und habe mich zum Frühstück auf einige der Essensstände gestürzt. Später wurde ich für nur 20 THB mit dem Tuk Tuk zur Shoppingmall gefahren. Man mag es kaum glauben, aber ich laufe jetzt nur noch in Flip Flops oder wie diese “Schuhe” heißen herum. Es ist einfach zu warm für Turnschuhe. Abends ging es nach einem Warmup mit dem halben Hostel auf einen Pubcrawl / in die Clubs, diese waren überfüllt mit Einheimischen und wir waren die einzigen Touristen :).

Letzter Tag/ Last Night in Bangkok…
Es geht los mit einem Geheimtipp für euch, solltet Ihr in Bangkok sein und Floating Marked ist genau dein Ding, dann geht zum “Klong Lad Mayom”.
Bis auf ein weiteres Pärchen, waren wir dort die einzigsten Touristen gewesen. Der Markt ist riesig, super toll mit unendlich vielen Leckerreien und wundervollen, freundlichen Einheimischen :). Wir waren ein paar Stunden dort gewesen. Hier noch der Name auf Thai für euch, damit es mit dem Taxifahrer klappt.

PS: Boot (15 BHT oder das noch günstigere waren glaube ich nur 7 oder 8 BHT) bis zum Steg Nr. 12 fahren und von dort geht’s mit dem Taxi  (100 BHT) weiter.

image

Nur Einheimische sind dort :)

Meinen Flug nach Sukhothai hatte ich für den nächsten Tag um 07:00 Uhr morgens gebucht. Würde bedeuten, dass ich gegen 04:00 Uhr in der früh mit dem Taxi los müsste. Soviel zur Theorie…

Für den Abend hatten wir eine lustige Gruppe zusammen und wollten gemeinsam auf eine Skybar gehen. Tagsüber hatte ich mich noch versucht heraus zu reden, ich muss früh ins Bett und sollte heute mal lieber keinen Alkohol Trinken.

3-4 Stunden später: Wir sitzen alle an der Hostelbar und trinken ein kaltes Bierchen, während wir auf ein Taxi + Tuk Tuk warten ^^.

In der Bar angekommen waren die guten Vorsätze schon lange dahin. Der Abend wurde immer lustiger und endete in der Khao San Road – oder sollte ich lieber sagen, jetzt startete er erst richtig ^^?

Kurze Zusammenfassung: ein sehr lustiger Abend, bisschen Alkohol, geröstete Skorpione, Tanzen bis zum Umfallen und ein Henna Tattoo* später… wie ich im Hostelbett gelandet bin weiß ich nicht mehr :P.
*es sollte nur 1-2 Wochen halten…

Fuck! Ich werde auf einmal wach und habe so ein ungutes Gefühl. Ein Blick auf die Uhr… es ist kurz nach 07:00 Uhr. Also mein Flieger dürfte schon über mir hinweg geflogen sein ^^. Ich packte meine Sachen, es ging gemütlich runter Frühstücken und im Anschluss mit dem Taxi zum Flughafen. Während der Fahrt konnte ich noch ein Ticket für den 2. und letzten Flug für heute nach Sukhothai buchen.

Noch ein wenig angeschlagen und müde von der doch sehr kurzen Nacht, check ich mein Rucksack ein und Reihe mich brav bei der Passkontrolle für – Achtung aufpassen: “internationale” Flüge ein ^^.

Da ich wieder Hunger hatte und etwas Schlafen wollte, bin ich zur First Class Lounge gegangen. Die nette Dame sagte mir, ich darf aber nur zwei Stunden drin bleiben. Gut passt. Ich hatte mich voll gefuttert und für 1,5 Stunden schlafen gelegt.
Als die Zeit Rum war, bin ich einfach beim anderen Terminal in die Lounge gegangen und hatte dort weiter geschlafen :).

Ich werde wach. Noch knappe 2 Stunden bis zum Boarding. Ich kann meinen Flug irgendwie auf keiner Anzeigetafel finden. Die Dame an der Information sagte mir, ich müsse zum Gate A8.
Aber es gibt einfach kein Gate A8, nur A1-6!

Ich laufe nochmals alles ab und frage mich dann durch. Ich muss also ein Stockwerk tiefer. Aber ich finde absolut keine Rolltreppe/Treppe die zum Ziel führt. Die Dame von der Information lässt mich durch eine Tür zu einer Rolltreppe um ein Stockwerk tiefer zu kommen. Ich dachte mir schon, also das sieht aber auf keinen Fall wie eine öffentliche Rolltreppe aus…

Aber hey, tatsächlich da steht etwas vom Gate A8! Nur muss ich jetzt auf einmal nochmals durch die Immigration durch. Irgendetwas stimmt hier nicht. Am Schalter der Airline sind die beiden hilfsbereiten Damen völlig überfordert. Wie kann ich denn vor der Immigration schon den Stempel im Pass haben?! Zwischenzeitlich habe ich nur noch ca 30 Minuten bis zum Boarding.
Wir kommen der Sache nachdem ich doppelt überprüft wurde und meine Fotos am PC vom Checkin überprüft wurden der Lösung näher. Ich hätte einfach nur zum Domestic Terminal und nicht zum International Terminal gehen müssen :P.

Es war ein totales Durcheinander und jetzt musste der Stempel irgendwie wieder entwertet werden. Es sind mittlerweile nur noch knappe 10 Minuten bis das Boarding schließt. Alles lief letzten Endes doch noch gut. 

Hey das war eine uralte kleine Propeller Maschine. Ich mag ja echt das Fliegen, aber da dachte ich mir ehrlich: Na Leck mich doch am Arsch, soviel Stress und dann stecken die mich in einen Flieger, der vermutlich nach den ersten 10 Höhenmeter vom Himmel fällt :P.

Abends bin ich in Sukhothai angekommen und wurde zu meiner Lodge gefahren. Es ist schön hier, die Luft nicht so krass stickig wie in Bangkok und morgen werde ich mir den Sukhothai Historical Park angucken :).

Eins davon gehört die nächsten 3 Nächte mir ;)

image

Ahhh, halt! Da war noch etwas, mein Rucksack ist nochmals leichter geworden:

– Thailand Reisebuch
– Handy Kabel & Ladegerät & Thai Adapter
– ein Paar Socken

Das liegt noch alles im Hostel in Bangkok ^^. Na wenn es so weiter geht, brauche ich bald nur noch mein Handgepäck.

So, der Eintrag war diesmal ein wenig länger gewesen. Ich versuche demnächst mal wieder etwas regelmäßiger zu schreiben. Hier gibt es überall interessante Sachen zu entdecken und ich bin mit vielen tollen Menschen unterwegs. Da vergisst man einfach den Blog :P.

Vielleicht installiere ich hier so eine Galerie und schreibe 1-2 Sätze zu den Fotos. Keine Lust zu jedem einen Blog Beitrag zu verfassen.

PS: Ich glaube, dass ich tatsächlich etwas Farbe bekommen habe ;-).

5 Antworten

  1. hallo patrick, auf jeden Fall hast Du kein Thema mit Übergepäck:-) deine reiseerlebnisse lesen sich fein….leider ein wenig unregelmäßig und viel zu wenig fotos *grins* war ein scherz … lass es dir gut gehen lieben gruß b.

  2. Wenn das so weiter geht, sorge ich mich….
    Übrigens schließe ich mich meinem Vorgänger an, zu wenig Bilder
    Viiiel Spaß noch, mein Süßer !!!

    • Ja Fotos kommen noch, versprochen :). Muss erst einmal in Ruhe welche aussortieren. Es ist hier viel zu warm um unnötige Sachen mit sich rum zu schleppen. Ich glaube ich sende bald noch mehr nach Hause bzw. Verkaufe oder Verschenke die Sachen. Hier ist Handgepäck mehr als ausreichend.

  3. Verbringe nicht so viele Nächte mit den Ladyboys, dann bekommst du auch am Nächsten Tag deinen Flug! Lass es dir gut gehen :) YOLO!

    Kussi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*